Kinderzahnheilkunde

Die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung im Kindesalter

Schon im jüngsten Kindesalter sollte der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt erfolgen und das ab dem ersten Zahn. Obwohl die Milchzähne nicht zu den bleibenden Zähnen gehören, müssen sie dennoch viele Jahre überstehen. Der Zahnwechsel beginnt etwa mit dem fünften bis sechsten Lebensjahr. Bis alle bleibenden Zähne vorhanden sind, ist das Erwachsenenalter erreicht. Die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung dient jedoch nicht allein der Kontrolle der Milchzähne. Das Kind lernt so schon sehr früh, dass ein Besuch beim Zahnarzt etwas völlig normales ist. 

Hilfreich ist es auch, das Kind zu Vorsorgeterminen der Eltern mitzunehmen, damit es zuschauen kann. Wird der erste Besuch beim Zahnarzt zu einer negativen Erfahrung, kann sich das auf zukünftige Vorsorgeuntersuchungen und sogar auf die Psyche des Kindes auswirken.

Tägliche Pflege ab dem ersten Zahn

Die Prophylaxe der Milchzähne gehört zum festen Bestandteil der Kinderzahnheilkunde. Die ersten Besuche beim Zahnarzt umfassen oftmals spielerisch die Untersuchung der ersten Zähnchen, wobei es hier darum geht, freiwillig den Mund zu öffnen, damit der Zahnarzt hineinsehen kann. Das klappt nicht immer beim ersten Besuch, umso wichtiger ist die Regelmäßigkeit der Zahnarzttermine und das Üben Zuhause. Das tägliche Putzen der Zähne sollte ab dem ersten Zahn konsequent zur Morgen- und Abendhygiene gehören. Dabei geht es in den Anfängen nicht darum, drei Minuten lang den ersten Milchzahn zu putzen, sondern an die Gewöhnung an eine tägliche Routine.

Gesunde Ernährung als Präventionsmaßnahme

Eine gesunde Ernährung trägt wesentlich zum Erhalt gesunder Zähne bei. Es ist allgemein bekannt, dass gezuckerte Getränke und Süßigkeiten schädlich für die Zähne sind. Das bedeutet jedoch nicht, dass gänzlich darauf verzichtet werden muss. Allerdings ist ein gesunder Umgang mit dem Genuss von Zucker unabdingbar für die Gesundheit der Zähne. Auch das sollte bereits im Kindesalter vermittelt und als Erwachsener vorgelebt werden.

Die Kinderzahnheilkunde unterscheidet sich sehr von der Zahnheilkunde für Erwachsene. Der Kiefer eines Kindes befindet sich im ständigen Wachstum und bedarf deshalb besonderer Präventionsmaßnahmen.

Mein Team und ich beraten Sie gerne, sprechen Sie uns an.