Digitales Röntgen

Ein Röntgenbild ist die älteste und am häufigsten verwendete Form der medizinischen Bildgebung. Dieses Verfahren wird bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts zur Erkennung und Diagnose von Gesundheitsproblemen eingesetzt. Durch die fortlaufenden Weiterentwicklungen in der Medizintechnologie entstanden aus den traditionellen Röntgenstrahlen die digitalen Röntgenstrahlen. Digitales Röntgen ist die modernisierte digitale Art der medizinischen Bildgebung. Im Vergleich zum traditionellen Röntgen bietet digitales Röntgen eine Vielzahl von Vorteilen.

Weniger Strahlung

In zahlreichen medizinischen Studien hat sich gezeigt, dass durch ein digitales Röntgenbild 80 Prozent weniger Strahlung erzeugt wird, als bei einem herkömmlichen Röntgenbild. Die Strahlenbelastung traditioneller Röntgenaufnahmen gilt unter Medizinern als weitgehend sicher. Ein digitales Röntgenbild ist jedoch noch sicherer für den Organismus. Die Entwicklung gesundheitlicher Probleme aufgrund der Strahlung ist höchst unwahrscheinlich.

Kostengünstiger und effizienter

Die digitale Röntgentechnologie ist leicht verfügbar und wird medizinischen Einrichtungen zu niedrigen Kosten angeboten. Diese niedrigeren Kosten beim digitalen Röntgen im Vergleich zu einem herkömmlichen Röntgenbild liegt vorwiegend darin, dass der Spezialfilm für Röntgenaufnahmen sehr teuer ist. Es ist nicht nur teuer in der Anschaffung, sondern auch teuer in der Entwicklung. Mit einem digitalen Röntgenbild brauchen Sie keine Zeit mit der Entwicklung des Bildes zu verbringen, da es ein Bild in weniger als drei Sekunden erzeugen und anzeigen kann!

Ein weiterer Vorteil der digitalen Radiographie ist, dass der Speicherplatz unbegrenzt ist. Digitale Bilder können einfach auf ein Speichermedium übertragen werden. Somit ist auch in Zukunft ein bequemer Zugriff ohne Qualitätsverluste im Bild möglich. Traditionelle Röntgenaufnahmen machen es schwierig, das Röntgenbild zu speichern und erneut zur Diagnostik zu verwenden, da sich die Bilder mit der Zeit verschlechtern. Bei digitalen Röntgenaufnahmen verliert das Bild jedoch nicht an Qualität. Das digitale Bild kann auch leicht auf ein größeres Bild vergrößert und somit in Ausschnitten bearbeitet werden, ohne dass es hierbei zu Verzerrungen oder Einbußen bei der Qualität kommt. Für medizinische Anbieter bedeutet dies einen einfacheren und genaueren Diagnoseprozess. Für den Patienten bedeutet dies, dass er seine Bilder in größerem Maßstab betrachten kann, wo er das Problem oder die Anomalie leichter erkennen kann.

Umweltfreundlicher

Die digitale Technologie ist sauberer als die traditionelle Technologie für Röntgenaufnahmen. Ein digitales Röntgengerät benötigt keine Chemikalien oder Filmpapier, das bei einem herkömmlichen Röntgengerät an die Umwelt abgegeben werden.

Mein Team und ich beraten Sie gerne, sprechen Sie uns an.